Registrieren

Bernina Gletschermarathon

Einzigartig, Fordernd und Spektakulär

– der Bernina Gletschermarathon

Die Königsstrecke der Bernina Ultraks verläuft über die Marathondistanz von 42,2 KM vor der spektakulären Gletscherkulisse des Piz Bernina und des Piz Palü. Die LäuferInnen der spektakulären Highlightstrecke müssen nicht nur die knapp 2.600 Höhenmeter meistern, sondern sich auch der Herausforderung ständig wechselnden Terrains stellen.

Denn diese Strecke hat alles, was das Läuferherz höherschlagen lässt: Anfangs geht es aus Pontresina hinaus auf die ersten Trails entlang der UNESCO-Welterbestrecke der Rhätischen Bahn in Richtung Morteratsch. Hiernach führt euch der Weg ins Bernina Gletschermassiv, wobei ihr euch auf Untergrund aus Geröll der Gletschermoränen in der Hochgebirgslandschaft einstellen müsst. Der Trail verläuft weiter über den Morteratsch- und Persgletscher in Richtung hinauf zur Diavolezza. Nach dem Aufstieg erreicht ihr dann den höchsten Punkt der Strecke, die Bergstation Diavolezza auf 3.003 m, DER Aussichtspunkt der Berninagruppe. Nach dem folgenden Downhill erlebt ihr einen erneuten Anstieg zur Fuorcla Pischa lauft ihr vorbei an der Alp Languard durchs Steinbock-Paradies Pontresina. Es erwartet euch ein letzter, knackiger Anstieg zur Segantini Hütte, und schließlich das Schlusshighlight dieses außergewöhnlichen Trails, ein traumhafter Blick über das gesamte Oberengadin. Über einen letzten Downhill geht es dann Richtung Ziel im Zentrum Pontresinas.

Die Fakten

42,2km / 2.600hm

  • Start: Samstag, 2. Juli 2022, 07:45 Uhr
  • Start/Ziel: Pontresina: Parkplatz Bellavita
  • Distanz: 42,2 Kilometer
  • Höhenmeter: 2.600m
  • Höchster Punkt: Berghaus Diavolezza – 3.003m
  • Maximale Teilnehmerzahl: 350
  • ITRA-Punkte: 2

Pflichtequipment

  • Spikes für die Überquerung des Gletschers
  • Rettungsdecke
  • Regen-oder Windjacke
  • Getränkebehältnis von min 0,5l
  • Mobiltelefon

Was erhältst du?

  • Streckenverpflegung
  • Runners Meal
  • Gepäckaufbewahrung
  • GPS-Tracking per Smartphone
  • Finisher T-Shirt mit <<BGM>> Siegel
  • Medaille
  • Dusche

Streckenprofil

Karte wird geladen, bitte warten...

Highlights

Boval Hütte

Auf fast 2.500m erreicht ihr nach 10km die erste Verpflegungsstation an der Boval Hütte. An der Schutzhütte des SAC geniesst man einen ersten herrlichen Ausblick in die umgebende Hochgebirgslandschaft rund um den Piz Bernina und den Piz Palü sowie die zu überquerenden Gletscher.

Die Gletscher

Nach ca. 11km erreicht ihr den Morterats- und kurz darauf den Persgletscher. Die Überquerung ist ein echtes Highlight des BGM und ist nur mit Spikes möglich. Der gesamte Abschnitt ist von lokalen Bergführern gesichert und verspricht eine außergewöhnliche Trailrunning-Erfahrung.

Berghaus Diavolezza

Der höchste Punkt des BGM erwartet Euch oberhalb des Berghaus Diavolezza auf 3.000m inmitten des „Festsaals der Alpen“. Von hier habt ihr eine wunderbare Aussicht auf den Piz Bernina und den Piz Palü. Die Diavolezza ist für alle Zuschauer einfach mit der Bergbahn zu erreichen.

Alp Languard

Auf 2.325m erwartet Euch eine gigantische Alpenkulisse samt Steinböcken. Die Läufer des BGM erreichen die Alp Languard nach 33km und stärken sich vor dem letzten harten Anstieg zur Segantini Hütte. Die Alp Languard ist leicht für alle Zuschauer mit dem Sessellift zu erreichen.

Segantini Hütte

Auf der Segantinihütte (2.731m) geniesst man eine atemberaubende Aussicht auf die unvergleichliche Engadiner Seenlandschaft und auf das Berninamassiv. Als Läufer passierst du die Hütte bei KM 35 und kannst dich an der letzten Verpflegungsstation für den Downhill Richtung Pontresina stärken.

Durchlaufzeiten

Eindrücke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.